PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Janome 7700



Bärchenheike
21.07.2010, 15:35
Ich hatte die Möglichkeit die Lady in red zu testen. Mein Händler hat mir eine Workshopmaschine geschickt:daumen::daumen:
Die Workshopmaschinen ( nur wenig bei der Messe im Workshop gelaufen) gibt es übrigens zu einem Hammerpreis bei voller Garantie zu kaufen. Wer wissen möchte wo bitte PN an mich.


Also, ich habe mir erst mal die :brilleputzen:. Sie ist sehr groß, nicht so groß wie die Bernina 830, aber groß.

Ich bin echt von den Socken wie toll die Maschine näht. Sehr sauberes Stichbild und selbst die Zierstiche sind bei vollem Tempo toll und gleichmäßig geworden.

Zum freihandquilten gibt es eine extra Spulenkapsel bei der die Fadenspannung lockerer ist. Ich bin nicht so der freihandquilter ohne meinen BSR aber es hat einigermaßen hingehauen, mit etwas Übung sicher toll.

Sie näht sehr leise. :daumen:Die Nähgeschwindigkeit kann man auch an der Vorderseite stufenlos regeln.

Das einfädeln und spulen geht gut, allerdings sollte man beim spulen den Faden ausfädeln und nicht doppelt durch die Fadenführung gehen.



Negativ ist mir aufgefallen:

- ausfädeln beim spulen
- etwas umständliches wechseln der Füße ( bin den Bernina Hebel gewöhnt)
- zur Reinigung muß die Stickplatte abgeschraubt werden ( 2 Schrauben)

positiv aufgefallen sind

- sehr gutes Preis-Leitungsverhältnis
- sauberes Stichbild auch bei Zierstichen
- viele Füße dabei
- großer Anschiebetisch inkl.
- großer Durchlass
- lange Garantie ( 77 Monate ):ichfallum:
- eine Menge toller Zierstiche
- Automatische Stichplatte ( Zierstich und Geradstich )
- automatische Knopflochgrößenerkennung
- Fußpedal mit Kabelaufrollung wie beim Staubsauger
- zuverlassiger Fadenabschneider
- seht gutes Nählicht

:Respekt: alles in allem für den Preis eine tolle Maschine .............

Bärchenheike
22.07.2010, 07:49
Ich habe noch was vergessen.....

Der Fadenabschneider hat immer geschnitten:Respekt:. Das ist nicht die Regel denn bei meiner Bernina passiert es schon mal das er nicht schneidet.

Natürlich darf man damit kein Metallicgarn schneiden da er dadurch stumpf wird, aber Nähgarn....Perfekt

Übrigens sah die Maschine aus wie neu, keine Spur von dem Einsatz beim Workshop:daumen:

EdithG
22.07.2010, 09:43
Liebe Heike
scheint eine sehr gute NÄMA zu sein, danke für Deine ausfürlichen Testergebnisse. Ich nähe auf der Bernina aurora 440 QE und bin auch sehr zufrieden damit. Ich denke dass beides sehr gute Maschinen sind und keine für die andere eine grosse Konkurenz ist. :Danke:

Bärchenheike
22.07.2010, 13:34
Ja die 440 QE ist auch eine tolle Maschine, die Janome kann etwas mehr aber dafür hat die Bernina beim Füßchenwechsel und der Reinigung klare Vorteile, auch kann ich bei der Nina spulen ohne auszufädeln.

Ob die Janome an die Bernina Qualität heranreicht wird sich in ein paar Jahren zeigen, aber wenn die schon 77 Monate Garantie auf die Maschine geben werden sie sich sicher sein......

Tanzfee
04.08.2010, 18:29
Hallo Heike,

habe in einem anderen Forum den Bericht über die Maschine gelesen. Dort ist sie nicht so gut aufgefallen. Muss wohl jeder für sich entscheiden was er von einer Maschine erwartet. Hast du denn Knopflöcher in verschiedenen Materialien genäht??? Das soll wohl eine Schwachstelle sein. :mad:
Ich hatte mir diese Maschine auch für mich vorstellen können, werde jetzt aber weitere Berichte abwarten.
LG Christa

Bärchenheike
04.08.2010, 19:48
Nein ich habe nur mit Patchworkstoff getestet da ich keine anderen Stoffe verwende.

Für mich war das umständliche umbauen beim Nähfußwechsel und das aufwändige zerlegen beim reinigen ein Negativfaktor und ich habe mich deswegen gegen diese Maschine als 2. Maschine entscheiden. Das ausfädelnbeim spulen kann ich ja umgehen wenn ich bei einem Projekt genügend Spulen als Vorrat aufspule.

Ich nähe auf der Bernina 830 und bin sicher ein wenig verwöhnt:o

Also bleibe ich bei meiner Bernina Virtuosa 153 als Ersatz und werde die in naher Zukunft in eine 440QE umwandeln.

Lilly
24.08.2010, 16:31
Ich bin jetzt - dank Heikes hilfreichem Hinweis :knuddel:- seit einigen Wochen stolze Besitzerin einer der Workshop-Maschinen (s. erster Beitrag).

Die Investition hat sich wirklich gelohnt, ich bin rundum zufrieden mit der Janome Horizon. Das Nähen ist total angenehm, bisher gab es keine Mängel, auch die tolle Beleuchtung ist eine Wohltat für die Augen. Ich habe bisher eher die patchwork- und quiltbezogenen Funktionen ausprobiert, alles klappt super. :daumen:
Praktisch finde ich die vielen Seitenfächer, so kann viel Kleinkram mit transportiert werden, z.B. bei einem Kursbesuch.
Nur das Austauschen des Füßchens ist etwas fummelig, besonders die kleinen Spezialaufsätze zum Freihand-Quilten sind ziemlich "filigran" anzubringen.

Also für mich ist die Horizon eine supertolle Maschine, die ich nach meinen jetzigen Erfahrungen weiter empfehlen kann. :daumen::daumen::daumen:

Tanzfee
24.08.2010, 20:01
Hallo Lilly,


kannst du dann mal bitte Knopflöcher mit der Maschine arbeiten???
Wollte die Maschine auch gerne haben, aber für allgemeine Näharbeiten wurde mir abgeraten.
Und nur für Patchwork mit Baumwollstöffchen ist es doch zu viel Geld. Und nähe auch mal Strickstoffe. DANKE!!!!!
LG Christa

Lilly
24.08.2010, 22:21
Hallo Lilly,


kannst du dann mal bitte Knopflöcher mit der Maschine arbeiten???
Wollte die Maschine auch gerne haben, aber für allgemeine Näharbeiten wurde mir abgeraten.
Und nur für Patchwork mit Baumwollstöffchen ist es doch zu viel Geld. Und nähe auch mal Strickstoffe. DANKE!!!!!
LG Christa

Hallo Christa,
ich bin eine reine Quilterin, Kleidung nähen liegt mir überhaupt nicht.
Eigentlich nähe ich fast ausschliesslich mit BW-Stoffen, aber ich habe noch ein paar andere Stoffqualitäten hier, da kann ich gerne mal einige Knopflöcher ausprobieren. :daumen:
Werde dir demnächst darüber berichten, diese Woche muss ich allerdings viel arbeiten und komme nicht an die Nähmaschine.:(

Tanzfee
25.08.2010, 19:01
Hallo Lilly,

na da warte ich doch mal deinen Bericht ab. Nur für Patchwork ist mir diese Maschine zu teuer. Ich möchte schon alle Stoff nähen können.
LG Christa

Gitte
28.08.2010, 12:30
Mir gefällt die Maschine total gut, aber es gibt keinen Händler in meiner Nähe. Und 100 km fahren, nur weil mal schnell was nachgestellt werden muss, finde ich nicht so toll.

Lilly
10.09.2010, 19:02
So, da bin ich wieder, habe mal ein paar Knopflöcher genäht. Da ich nur sehr wenig Übung darin habe, kann ich nur sagen, nach meinem Empfinden hat es recht gut geklappt, allerdings mit einer kleinen Einschränkung. Ausprobiert habe ich an 3 Stoffqualitäten:

1.) PW-Baumwollstoff, 2-lagig. Die Knopflöcher sind sehr gleichmäßig, nichts hat sich verzogen und Anfang + Ende kommen genau zusammen (auf dem Bild der rote Stoff)

2.) Filz, mitteldick: Es hat sich zwar nichts verzogen, aber trotzdem passen die beiden Nahtenden oben in der Rundung nicht ganz zusammen, hierfür würde ich keine positive Bewertung geben. Anscheinend hat der Transporteur mit dieser Stoffqualität leichte Probleme.

3.) Ein sehr weich fließender, samtartiger Stoff (ich weiß nicht wie er genau heißt): Hierfür wird in der Betriebsanleitung empfohlen, ein verstärkendes Vlies unterzulegen. Habe ich gemacht, Resultat einwandfrei.

Für noch genauere Informationen müsste ich wissen
- welche Probleme treten auf?
- bei welchem der vielen Knopflöcher treten Probleme auf?
- und bei welchen Stoffarten soll es Probleme geben?

Vielleicht besitzt hier im Forum (oder sonst bei der HS) noch jemand die Maschine und hat andere Stoffqualitäten zum Ausprobieren zuhause, um dir seine Erfahrungen zu berichten. Das Beste - finde ich - ist es selbst bei einem Händler ausprobieren, denn wenn du 5 Leute fragst bekommst du auch 5 verschiedene Antworten! :daumen:

QuiltGlueck
11.09.2010, 10:19
Danke Lilly, das ist mal ein toller Bericht. Super:daumen:

Ich lege bei jedem Knopfloch ein Stickvlies zur Stabilisierung unter, egal welche Maschine es sticken soll, vielleicht müßte man das auch bei dem Filz...
:brilleputzen:

leseratte
04.01.2011, 20:50
Seit Weihnachten bin ich stolze Besitzerin der Horizon: Ich bin super zufrieden!
Musste mich zwar erst an das Einfädeln gewöhnen, bei der Janome 6500 ging das wegen der offenen Garnhalterung einfacher, aber ansonsten läuft alles super. Auch das Spulen ging bei meiner "Alten" fixer und die Spulen wurden voller.
Ansonsten: Ich finde vor allem die zuschaltbare Einloch-Stichplatte super, denn ich habe mich früher oft geärgert, dass die Maschine am Anfang besonders bei Dreiecken oder dünnen Stoffen schnell mal alles in den Schlitz der Stichplatte zieht.
Seit einer Woche sitze ich täglich ein paar Stunden an der Horizon, ich habe noch keinmal Fadensalat oder Probleme beim Anfang der Naht gehabt, ebenso schneidet sie zuverlässig den Faden am Ende ab
Natürlich habe ich auch schon freihandgequiltet. Das hat auch prima geklappt, ich musste nur erst etwas mit der Fadenspannungherumprobieren. Das für mich neue Freistickfüßchen ist viel besser und gleichmäßiger zu führen als das der 6500.
Mir kommt die Horizon wie eine modernere und elegantere jüngere Schwester der behäbigen 6500 vor, das fängt schon mit der Optik an. Bei der 6500 hatte ich immer wegen der eckigen Form den großen Anschiebetisch in Gebrauch. Bei der Horizon habe ich den Quilttisch noch nicht gebraucht, finde aber gut, dass man ihn fest einhaken kann und er deshalb nicht verrutschen kann.
Mir war vor allem der große Durchlass zum Quilten größerer Stücke wichtig, den habe ich ja bei der 6500 schon genossen und möchte nicht mehr darauf verzichten. Die Horizon ist da noch etwas breiter, hat aber auch einen Freiarm, falls ich den mal brauchen sollte. Zusätzlich ist die Nähfläche sehr breit udn gut ausgeleuchtet.
Die Horizon hat auch eine Menge Füßchen mehr als die 6500 im Gepäck mitgebracht, das spart eine Menge Geld für Zusatzkäufe.
Auch die zahlreichen Zierstiche habe ich schon ausprobiert: die Maschine stickt sie sehr exakt sogar mit der automatischen Fadenspannung und sie erscheinen zum größten Teil filigraner als die der älteren Schwester.
Ich bin bis jetzt sehr glücklich mit meiner neuen Freundin!

PS: ich habe noch keine Knopflöcher genäht, in der Anleitung fürdie Maschine stehen aber eine Menge Tipps, was man machen soll, wenn die Stiche irgendwo unregelmäßig sind. Irgendwann teste ich das auch noch mal.

QuiltGlueck
04.01.2011, 22:50
...habe ich mit Begeisterung gelesen :daumen:
Danke für Deinen Bericht:freundin:

leseratte
05.01.2011, 11:40
Wen es interessiert:
Bilder von meinen ersten Quiltversuchen mit der Horizon sind jetzt auf meinem Blog zu sehen!
(http://www.rurebo.blogspot.com):)

Scarlett
05.01.2011, 20:20
Da ich mir dieses Jahr eine neue NäMa kaufen möchte, habe ich die Berichte alle genau gelesen und möchte mich bei allen bedanken, für die Ausführliche Beschreibung. :wink:

MonikaV
01.08.2011, 08:08
auch ich bin auf der suche nach einer neuen Näma, eure Berichte sind sehr hilfreich:Danke:
Es wird wohl die Janome werden.. das Preis-Leistungsverhältnis scheint zu stimmen und für mich als reiner Quilter ist der große Durchlass wichtig.
Jetzt wo ihr die Maschine schon eine weile habt, ist immer noch alles okay?
Vielen Dank
LG Moni

Lilly
01.08.2011, 19:02
Hallo Moni,

im Großen und Ganzen kann ich dir sagen, es ist eine tolle Maschine und ich entdecke immer noch neue Seiten an ihr. :daumen:
Das Nähen macht Spaß und das Quilten gerade von größeren Projekten klappt super mit dem großen Durchlass, auch beim Freihandquilten ist das Stichbild (bei richtiger Einstellung) einwandfrei.
Es "flutscht" jetzt auch super dank einer speziellen Rutschmatte, die ich mir extra dafür gekauft hatte.

Einen Nachteil hat die Maschine für mich leider auch: Die Spulenkapsel ist anscheinend ein Verschleissteil, nach knapp einem Jahr (ich bin Vielnäherin) brauchte ich schon eine Neue :ach so: (vom Händler für ca. 25,- €).

MonikaV
01.08.2011, 20:39
Hallo Lilly,
ich war heute beim Händler um mir die Maschine anzuschauen, mir wurde die Bernina QE 440 empfohlen, durch das BRS System ein toller gleichmässiger Quiltstich.
Das mit der Spule bei der Janome wurde auch gleich gesagt und immer wieder auf die Vorteile der Bernina hingewiesen.
Ich bin wieder hin und hergerissen welche, der Preis ist natürlich auch ein Thema.
Und ich wollte die Janome wegen dem großen Durchlass, der fehlt bei der Bernina.
Was für eine Rutschmatte hast du gekauft? Und noch weiteres Zubehör?
Danke
Moni

chinaauge
02.08.2011, 07:45
Ich habe hier auch einen Näma Händler, der Vertragshändler für Pfaff ist. Als ich mit meiner zur Wartung/Reparatur kam, wurde die schlecht gemacht, ich solle doch eine Bernina kaufen, bevor die Pfaff wieder kaputt ginge. (Er hat auch Bernina und einige andere Marken im Sortiment)

Das Einzige, was mir an meiner Pfaff fehlt, ist ein automatischer Fadenabschneider und vielleicht ein Unterfadenwächter. Die Bernina macht einen Klasse Eindruck, aber sie hat beides nicht. Der Durchlass ist klein, mit dem könnte ich sowieso nicht maschinenquilten. Der Preis... Da hat die Janome, die im Nähfreundekreis gut vertreten ist, mehr Komfort, und die sind alle auch nach längerer Zeit davon begeistert.

Ich werde bei meiner Pfaff bleiben, ich habe z.B. soviele Füßchen, die es zum großen Teil bei Bernina nicht gibt oder neu zugekauft werden müssen.

Lilly
02.08.2011, 21:00
Hallo Lilly,
ich war heute beim Händler um mir die Maschine anzuschauen, mir wurde die Bernina QE 440 empfohlen, durch das BRS System ein toller gleichmässiger Quiltstich.
Das mit der Spule bei der Janome wurde auch gleich gesagt und immer wieder auf die Vorteile der Bernina hingewiesen.
Ich bin wieder hin und hergerissen welche, der Preis ist natürlich auch ein Thema.
Und ich wollte die Janome wegen dem großen Durchlass, der fehlt bei der Bernina.
Was für eine Rutschmatte hast du gekauft? Und noch weiteres Zubehör?
Danke
Moni

Die Rutschmatte heißt "supreme slider" und ich hatte sie bei einem Internet-Shop bestellt. Vielleicht kann dein Händler sie auch besorgen?

An weiterem Zubehör habe ich eine zweite Spulenkapsel, zum Freihandquilten. Es geht damit wirklich besser, denn mit der normalen Spule ist es sehr schwierig, eine gute Fadenspannung hinzubekommen.
Ansonsten fand ich das normale Grundzubehör völlig ausreichend! :daumen:

Bärchenheike
03.08.2011, 07:46
Hallo Lilly,
ich war heute beim Händler um mir die Maschine anzuschauen, mir wurde die Bernina QE 440 empfohlen, durch das BRS System ein toller gleichmässiger Quiltstich.
Das mit der Spule bei der Janome wurde auch gleich gesagt und immer wieder auf die Vorteile der Bernina hingewiesen.
Ich bin wieder hin und hergerissen welche, der Preis ist natürlich auch ein Thema.
Und ich wollte die Janome wegen dem großen Durchlass, der fehlt bei der Bernina.
Was für eine Rutschmatte hast du gekauft? Und noch weiteres Zubehör?
Danke
Moni


Hallo Moni

ja die Bernina hat bei der Spule und dem Greifersystem klare Vorteile....... Ich habe die 440 als 2.Maschine .Es stand auch die Janome ( die hatte ich ja zur Probe hier) und die 440 zur Wahl, ich habe mich für die 440 entscheiden....aber das muß jeder selbst wissen

MonikaV
03.08.2011, 12:04
so meine Tochter war bei Flach, die Maschine sollte ja eigentlich auch für sie sein, was meint ihr hat für sei den Ausschlag gegeben die Janome zu bevorzugen??
Bei den Zierstichen gibt es Schuhe:ichbinfroh: das ist halt doch ein Argument :lachmichkaputt:

Sie hat angefangen zu nähen und möchte ihre Quilts selber maschinenquilten und nicht wie ich mit der Hand oder zum Quiltmaker geben, und der Durchlass ist einfach größer als bei Bernina..
Am Freitag will sie die neue Näma holen.. ich bin gespannt..
LG Moni

QuiltGlueck
03.08.2011, 21:47
....Bei den Zierstichen gibt es Schuhe:ichbinfroh: das ist halt doch ein Argument :lachmichkaputt:....



...absolut!!
:lachmichkaputt:
das schau ich mir auch an!!

Bärchenheike
04.08.2011, 10:06
Bei den Zierstichen gibt es Schuhe:ichbinfroh: das ist halt doch ein Argument :lachmichkaputt:


LG Moni

Schau Dir erst mal die Zierstiche mit den Nähmotiven an, die haben mich umgehauen....sogar eine Schneiderbüste:daumen:

MonikaV
04.08.2011, 10:56
ja das sind viele tolle Stiche dran.. Maschine gehört ja eigentlich der Tochter, aber ich sponsere und darf dann auch mit nähen.. vor allem ist das Nähzimmer in meiner Wohnung.. :naehen:
heute abend soll die neue Näma einziehen.. ich hoffe es klappt auch alles.. zur zeit gibt es den Trolly dazu.. ich werde euch berichten ..:winken:
LG Moni

Gridle
04.08.2011, 17:38
Och diese Janome hätte ich auch so gerne, aber bei dem Preis von 1699,- bis 1799,- hat mein Mann abgelehnt. :oohh:
Jetzt fange ich mal an zu sparen, sehe aber schon kommen bis ich das Geld zusammen hat ist die bestimmt schon veraltert.

MonikaV
04.08.2011, 18:46
Hallo Gridle
ist schon eine Menge Geld, wir haben auch ne weile überlegt, aber jetzt ist sie da:ichbinfroh:
:ichbinfroh:hab schon ein bischen rumprobiert, bin mit der Einstellung noch nicht so zufrieden, der Unterfaden sieht gut aus aber oben ist es noch zu fest, muß ich noch ein bischen probieren bis es mir gefällt. Doch viel Technik.
LG Moni

Lilly
04.08.2011, 21:18
Hallo Monika,
ich gratuliere euch zur neuen Maschine!!
....ja, am Anfang habe ich auch viel ausprobiert, man muss sie erstmal richtig kennen lernen! :freundin:
Die Einstellung der Fadenspannung bekommt ihr sicher bald hin, man muss halt ein bisschen kniffeln....:daumen:
Das umfangreiche Computerprogramm kann schon recht beeindruckend wirken, oder? :hä?:
....und die tollen Zierstichen wollen schließlich auch ausprobiert werden (:winken: an Töchterchen)!!!

Viel Freude dann beim :naehen: !

MonikaV
05.08.2011, 07:36
Hallo Lilly,
Danke. :Danke:
die ersten nähte sind jetzt gut. Tochter war gestern nicht da so gehörte mir die Näma alleine, und es hat Spaß gemacht, schon einiges ausprobiert.
Werden im Herbst noch einen Einführungskurs belegen, bis dahin alles notieren mit was wir nicht klarkommen.
LG Moni