PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum das Fußläppchen unter dem Nähfuß wichtig ist!



farbstich
21.06.2022, 14:22
Gerade bin ich über einen interessanten Artikel "gestolpert".
https://sewsimple.de/stoffstueck-unter-dem-naehfuss/

Grüßle Birgit :blume:

Quilterin2009
21.06.2022, 15:21
Immer wieder gut, wenn man daran erinnert wird :)
Eigentlich weiß ich es, vergesse es aber oft.
Danke für den Anstupser :)

idemi
21.06.2022, 16:58
Dankesehr, das ist ein toller Text! Und so nett geschrieben.

Ich habe zwar (fast) immer ein stück Stoff unter dem Füßchen, beginne meine Nähte immer mit einem Stoffrest, aber wie viele Dienste es wirklich leisten kann, war mir in diesem Umfang nicht bewusst.

:naehen:

larin73
21.06.2022, 19:52
Hui, vielen vielen Dank für die Aufklärung. Da werde ich nun öfter daran den das Läppchen unterzulegen.

HobbyBubiKB67
21.06.2022, 20:29
Darüber hab ich noch gar nichts gewusst, weil ich bislang nur sehr wenig genäht habe. Also wieder was gelernt. Danke für den Link.

Beata
21.06.2022, 20:38
Damit bin ich "groß" geworden. Nein, ehrlich. Das hat uns unsere Handarbeitslehrerin bereits in der Schule beigebracht. Bevor wir die Maschinen verstauten, musste zuerst das Läppchen unter das Nähfüßchen gelegt, Nadel versenkt und der Fuß abgesenkt werden. Erst dann durfte die Maschine endgültig verstaut werden.
So halte ich es bis heute.
Birgit, danke für den tollen Artikel.

Machi
22.06.2022, 10:38
Interessant. Wie mache ich es jetzt bei meiner neuen Freundin. Eine B 570 ist bei mir eingezogen. Wenn sie fertig genäht und geschnitten hat geht das Füsschen hoch. Wenn ich denn das Füsschen senke geht es immer 2mm wieder hoch...

akinom
22.06.2022, 12:48
Super erklärt, bei mir heißt es Mäuschen,der Fußlappen:applaus:

Poppy
22.06.2022, 16:05
Bei mir liegt ein besonders schönes weißes Stoffstückchen mit Spitze unter dem Füßchen. Es ist eher ein Glücksbringer.
Meine Mutter hatte auch immer ein Stoffstückchen untergelegt.

Mit einem Mäuschen nähe ich manchmal. Das ist aber irgendein Rest, mit dem ich zu nähen beginne und es verhindert, dass es ein Fadengewirr am Anfang des guten Stoffstückes gibt. Das Mäuschen schaut bald recht häßlich aus und wird weggeworfen und durch einen neuen Stoffrest ersetzt.

(Meine Nähmaschine war nach dem Kundendienst auch mal so arg geölt, dass das Öl heruntergelaufen ist.)

Kiki Mum
23.06.2022, 07:36
Danke. Das wusste ich so auch nicht, aber bei den neuen Maschinen ist der Fuß automatisch oben,
jedenfalls glaub jch das 🤔
Schau ich dann gleich nach

kadie
23.06.2022, 22:14
danke Birgit für den link! Ich mach das zwar schon immer so, aber die Beiträge von Sabine sind immer wieder lesenswert!

farbstich
25.06.2022, 09:43
Ja Machi, das kenne ich von meiner Pfaff Performance 5.0 auch. Da bleiben Nadel und Füßchen oben. Zuerst hat mich das irritiert, aber der Zweck des Läppchens wird so nicht gebraucht.

Ich denke es ist für alle Maschinen wichtig, wo es eben zum Schluss abgesenkt wird. Ich kenne das nur bei den Maschinen ohne Computer.

Grüßle Birgit 🌼

Maedl-Oma
26.06.2022, 10:54
Eine B 570 ist bei mir eingezogen. Wenn sie fertig genäht und geschnitten hat geht das Füsschen hoch. Wenn ich denn das Füsschen senke geht es immer 2mm wieder hoch...

Hallo Machi,

ich hab zwar eine "alte" B830, aber ich denke, dass es immer noch so funktiniert. Wenn du vor dem Ausschalten kurz den Fußanlasser antippst, senkt sich das Füßchen ganz nach unten. Und die Nadel kannst du immer händisch am Rad nach unten stellen.

Liebe Grüße
Monika

Engelteddy
06.07.2022, 09:53
Danke für den Hinweis.
Aber ich mache es schon immer so.

Liebe Grüße Angela