PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weches Quiltgarn (Stärke) zum Maschinenquilten?



birgits50
20.11.2017, 19:25
Hallo, ich bin Anfänger im Bereich des Maschinenquiltens und werde mit dem BSR Fuss von Bernina arbeiten! Im Moment übe ich noch das Freihandquilten und habe viele Fragen....! Die erste Frage, ist die nach passendem Quiltgarn. Ich möchte mir gerne eine Box mit vielen Farben zulegen und denke,dass ich im Baumwollbereich bleiben werde. Es stellt sich mir die Frage, welche Stärke geeignet ist?
Ich würde mich über Ratschläge aus Erfahrungswerten freuen!:blinzel:

Gruss Birgit

akinom
20.11.2017, 21:13
Hallo Birgit,
ich quilte mit der Maschine und mit der Hand. Habe 30er Baumwollgarn von Gütermann Sulky und von Madeira.
Zum Quilten nehme ich keine Universalnadeln sondern Topstitchnadeln, die haben ein größeres Öhr. Da rippelt sich das 30er Garn nicht so schnell auf, da es ja etwas dicker ist als die normale Nähseide.

birgits50
20.11.2017, 21:16
Hallo Akinom

Vielen Dank für die schnelle Antwort
Habe gelesen dass es für den Anfang besser sei 40ziger oder 50ziger Baumwolögarn zu nehmen! Möchte mir ja gerne eine grössere Box kaufen wegen der grösseren Farbauswahl...will da nicht das "falsche" Garn kaufen..

Birgit
21.11.2017, 07:14
Probiere erst verschiedene Stärken und Sorten aus bevor du dich mit einer so großen Anschaffung beschäftigst.
Es ist vlt auch sinnvoll von Projekt zu Projekt zu entscheiden welches Garn du benutzt.
Ein Quilt ist ja nicht wie der andere.
Entscheide dich individuell. ....

QuiltGlueck
21.11.2017, 09:08
Moin Moin, ich nehme zum Handquilten das Garn von Esther Miller
https://www.mqlt.de/Quiltgarn-Uni-einfarbig-YLI-100-Baumwolle
..damit komme ich einfach am besten zurecht

....das Sulky 30er Cotton Garn ist auch noch gut, verdrullert sich aber gern, wenn der Faden mal bisschen länger ist, ist auch nicht soooo reißfest, wie das Yli.

40er eignet sich prima zum Maschinenquilten :hä?: auch das Stickgarn ist prima

...klar, kommts auch auf den Quilt drauf an, einen Seidenquilt, quilte ich mit Seidengarn..

birgits50
21.11.2017, 12:49
Ja...danke...das hört sich gut an...hab auch schon überlegt doch versch Garne zu kaufen..wobei ich vermutlich doch eher immer ähnliche Stoffe(Baumwolle) verwenden werde...aber die unterschiedlichen Stärken haben auf jeden Fall unterschiedlich Effekte...ich muss mal sehen..
Wo bestellt ihr eure Garne? Kann sie hier nirgends Kaufen???

QuiltGlueck
22.11.2017, 08:14
zum Maschinenquilten eignet sich das hier gut:
https://www.naehmit.de/Naehgarne/Handelsaufmachung/Guetermann-Quiltgarn-Multicolor-Cotton-30/

quiltmadame
29.11.2017, 13:05
Hallo Birgit,
mit dem Garn von Gütermann wäre ich vorsichtig, ob deine Maschine das Garn mag. Denn ich habe damit nur Probleme (Stiche ausgelassen, Spannung schlecht einstellbar usw.) gehabt, weil es für die Maschine zu steif ist. Allerdings muss ich dabei erwähnen, dass ich mit einer Longarmmaschine quilte. Du solltest die Fadenstärke auch von davon abhängig machen, wie dicht du quilten möchtest. Je dichter, desto dünner das Garn. Expertinnen nehmen für Microquilting 100 wt Polyester von Superior Threads. Ich nehme sehr gern So fine 50 wt. auch Polyester von Superior Threads. Bei Baumwoll habe ich schon King Tut verarbeitet und Coats Cotton Baumwollnähgarn 50/3-fach.

idemi
30.11.2017, 05:36
Hllo,
da kann ich Birgit nur beipflichten. Auch das viel gepriesene "Aurifil" bockt bei mir rum.
Kann natürlich sein, dass andere Maschinen es vertragen.
Mit allen Garnen von "Superior Threads" habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.