PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nadeleien...



chinaauge
21.06.2011, 11:29
Ich habe in den letzten Jahren für die verschiedenen Arten von Handnähen meine Lieblingsnadel gefunden.
Beim Handquilten verändert sich gerade mein Geschmack und die Nadeln werden immer kürzer, wobei das vom gequilteten Teil abhängig ist.

Wenn ich appliziere oder gelieselte Teile aneinander nähe, nehme ich Applikationsnadeln, dünn, lang, spitz.

Aber immer noch knurren muss ich beim Heften der zu lieselnden Teile. Ich habe bisher immer "normale" Nähnadeln genommen, aus dem Supermarkt oder der Kurzwarenabteilung. Meist sind das Sortimente, von denen ich dann 3/4 nicht gebrauchen kann, weil die Nadeln zu groß und zu dick sind.

Ich bin gerne bereit, ein kleines Bisschen mehr zu bezahlen, aber ich weiß nicht, was ich für Nadeln nehmen soll.

Die Nadel soll nicht zu dick sein, aber so stabil, dass sie sich auch unter Belastung nicht biegt.
Sie muss richtig spitz sein (und das auch eine Weile bleiben) weil ich auch Batiks mit der Hand nähe.
Sie soll mittellang sein (ich sammle sie im Clover-Einfädler, dieses grau-blaue Teil, da sollte sie noch rein passen)
Das Öhr.... darf nicht zu klein sein, denn es muss ja das raue, etwas dickere Reihgarn dadurch und möchte eingefädelt werden
Als ich letztlich mal Nadeln mit größerem, länglichen Öhr fand, musste ich feststellen, dass dieses Öhr rau ist und das Garn schädigt

Liest noch jemand? Dann sagt mir mal bitte, was Ihr benutzt, ich freue mich über jeden Tipp. Und eh´jemand den Tipp gibt, in den QF Shops zu gucken, will ich ja gerne tun, aber vorher muss ich wissen, was ich dort suchen soll. Ich habe mich schon mehrmals verkauft, die Nadeln waren jeweils viel zu dick und kräftig (falls jemand Bedarf hat?!)

Lieben Dank, bin gespannt auf Eure Vorschläge!

Flowergarden16
21.06.2011, 17:10
Hallo Claudia,

hast du es schon einmal mit einer langen dünnen spitzen Sticknadel (so eine wie man für Redworkarbeiten benutzt) versucht?
So eine Nadel nehme ich zum Heften für meine Lieselarbeiten, und ich muss sagen, es klappt prima.

chinaauge
21.06.2011, 18:33
Hallo Manuela,

das werde ich dann bei Gelegenheit mal ausprobieren. Ich werde einfach alle Vorschläge ausprobieren, bis ich für mich eine Auswahl getroffen habe.

Kathalin
21.06.2011, 18:35
Ich nehme zum heften beim lieseln und zum heften der Quilts Heftnadeln von Roxanne. Die sind schön lang und haben ein relativ großes Öhr. Sind aber auch nicht so dick, dass sie beim Quiltheften Löcher hinterlassen. 10 Stück kosten allerdings auch ca. 6 €. Dafür sind sie aber auch länger haltbar. Ist zumindest mein Eindruck. Ich habe auch lange gesucht bis ich die gefunden habe.

chinaauge
21.06.2011, 20:41
Auch die werde ich ausprobieren, danke Dir.

Ich bin für jeden Tipp dankbar, also wenn noch mehr von Euch Tipps haben, ich will sie alleeeeee....:blinzel:

QuiltGlueck
21.06.2011, 22:13
Ich nehm Piecemaker Sharps, Größe 5-10...zum heften und zum Nähen...:naeh:

leoniera
22.06.2011, 07:35
Ich nehme Quiltnadeln Nummer 10. Aber ich hefte nicht mit Reihgarn sondern mit normelem Nähgern meist das Günstige vom Wochenmarkt. Beim Lieseln hefte ich nicht gern mit Reiharn das ist mir zu dick.

chinaauge
22.06.2011, 15:01
Ich liebe Reihgarn, allein schon deshalb, weil es ein bisschen nachgibt, das werde ich, solange es zu bekommen ist (es kommt ja etwas aus der Mode) weiter verwenden.