Quilt-Glueck Rotierendes Werbebanner
Sashiko

 

 

wer sucht der findet...

Scrap Therapy

hexamania

Quilt-Glueck-Shop

Sashiko

Sashiko ist eine traditionelle Form Japanischen Quiltens, bei der die einfachste, möglichen Nähtechniken verwendet werden, um die elegantesten Effekte zu erzielen.

Gestickt wird normalerweise mit dickem weissem Garn auf dunkelblauem Untergrund verarbeitet; aber auch Rot wird verwendet, entweder als Garn oder als Tuch.

Ein  Kissen mit einer geometrischen Version sind leicht zu erstellen.


Wenn es ums Design geht, sind die Japaner die Meister des Minimalismus.

Viele klassische Motive werden auf das sechzehnte Jahrhundert datiert, eine Zeit höchster Raffinesse. Sashiko hat eine lange Geschichte, als harter Kleidungsstoff, der zunächst aus praktischen Gründen hergestellt wurde, um einen resistenten Stoff für Kleidung durch das Zusammennähen verwebter Fasern zu erhalten.  Ursprünglich war Sashiko steif und hart, ein rauhes Gewebe.  Später jedoch wurden Baumwollteile zusammengenäht, um eine warme Arbeitskleidung für den Winter zu erhalten.

Mit der Zeit wurde die nützliche Natur des Stoffes mehr und mehr vergessen, und die Schnittmuster verwandelten sich immer mehr in solche traditioneller Kimonos oder natürlicher Formen wie Pflanzen, Tiere oder Meeres-Motive, die noch immer als schöne Dekorationen für Quilts und andere Textilien dienen.

Sie benötigen:

  • glatte, eng gewebte Baumwolle für die Vorder- und Rückseite.
  • dicken, weichen Baumwollstoff, wie z.B. Baumwoll-Flanell für die innere Lage.
  • Nähfaden
  • Innenkissen
  • Schneiderkreide oder Markierstift
  • Wollgarn oder dickes Garn

Herstellen des Kissens:

  • Schneiden sie je ein Quadrat aus dem Kissenstoff (Oberseite) und dem Innenmaterial, gewünschter Grösse (40x40cm) + NZG
  • Falten Sie den Oberstoff zweimal diagonal, oder zweimal über die Mitte, kurz über die Knicke bügeln, damit es als Markierung dienen kann.
  • Zeichnen sie mit dem Markierstift ihr Motiv auf, passend in eines der Felder.
  • Das gleiche Motiv dann noch einmal gegenüber anzeichnen, sodass es geometrisch zusammenpasst. Machen Sie sich ggf. Markierungen mit dem Markierstift.
  • Hinterlegen sie nun die Oberseite mit dem Innenstoff, evtl mit Klebespray oder Stecknadeln fixieren.
  • “Quilten” Sie nun über ihr Quiltmuster mit sehr akkuraten Stichen, ähnlich der Quiltstiche, aber durchaus groß (Stichlänge 1,5-2mm), nicht “ganz klein” wie beim Quilten.
  • Aus der fertig gequilteten Oberseite können Sie nun Ihr Kissen fertigstellen.
  • Entscheiden Sie sich vorher für den Verschluss, hier bietet sich der Hotelverschluss an, da dieser zu der Einfachheit des Themas “Sashiko”  am besten passt.
SashikoKissen

Hier sehen Sie 2 Motiv-Beispiele

SashikoPatternFan

SashikoPattern

[Quilt-Glueck] [Freie Muster] [Sampler] [Links] [Block of the Month] [Anleitungen] [Was ist...? Lexikon] [Quilt as you go] [Was ist ein BOM] [Lexikon] [Sashiko] [Was ist ein Swap?] [RagTimeQuilt] [Urheberrecht] [Shiva Markal Paintsticks] [Grundkenntnisse] [Fähnchen-Nähen] [Galerie] [Online Kurse] [Kurse] [Shop] [Buchbeschreibungen] [Electric-Quilt] [Embroidery] [Hawaiian Quilting] [Kontakt/Impressum]